Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Flirten des Fahrlehrers

  • Flirten des Fahrlehrers
     blubberblaeschen90
      schrieb am Freitag, 27. Juli 2012
    Hallo Ihr Lieben,

    bevor ich mich entschlossen habe, hier hineinzuschreiben, erstmal die Klarstellung: NEIN, ich bin keine 16-jährige Fahrschülerin, die unsterblich in Ihren Fahrlehrer verliebt ist.
    Mich beschäftigt eher das Verhalten meines Fahrlehrers, was mir doch öfters sehr suspekt vorkommt. Ich bin Anfang 20, mein Fahrlehrer deutlich älter (Anfang 60), und fühle mich seit einiger Zeit wirklich unwohl, wenn ich mit ihm fahre. Ich bin generell ein sehr freundlicher Mensch, der gerne redet und viel lacht, auch mal Witze macht... Nun bin ich mir nicht sicher, ob mein Fahrlehrer das vielleicht missversteht und meint, ich würde mit ihm flirten. Wie gesagt, er ist schon Anfang 60 und verheiratet, dennoch hält ihn das nicht davon ab, öfters sexistische Bemerkungen zu machen, die er (wie mir scheint), wohl auch noch ernst meint. Er sagte mir einmal während einer Fahrstunde, als wir über Fahrschüler im Allgemeinen geredet haben, dass es auch bei Fahrlehrern einmal vorkommen kann, dass diese sich in Fahrschüler vergucken, die deutlich jünger sind (er würde dann aber keine Affäre anfangen und ist seiner Frau wohl absolut treu). In der ersten Fahrstunde nach seinem Urlaub sagte er dann, er hätte sich besonders auf mich gefreut, worauf ich nachfragte, warum!? Da kam nur die Antwort: Wenn du das noch immer nicht verstanden hast, bist du aber wirklich ziemlich naiv. Was soll ich denn bitte davon halten? Das sind nur ausgesuchte Gespräche, die ich mit ihm geführt habe, wo ich das 1. Mal etwas skeptisch geworden bin. Er ist generell ein lockerer Typ, der öfters "Maus, Baby, hübsche Frau.." in den Mund nimmt,einen öfters mal berührt, umarmt oder einen Kuss auf die Wange gibt, wenn er mit Fahrschülerinnen redet; da ist nichts dahinter, das weiss ich auch. Aber bei den wirklich ernsten Gesprächen, die wir geführt haben, kann ich mir nicht vorstellen, dass er das alles im Witz sagt.

    Ich hab das bis jetzt weitestgehend verdrängt, aber ich komme langsam auf die Prüfungsphase zu, und möchte nicht, dass so etwas zwischen mir und dem Fahrlehrer steht.
    Fahrlehrer so einfach wechseln geht aber leider nicht (ländlicher Raum)....

    Hat jemand von euch schon einmal so eine Erfahrung gemacht? Bzw. wie reagiert man da am besten?

  • Thema
    Re: Flirten des Fahrlehrers
    Autor
      FrediAnn
      schrieb am Freitag, 27. Juli 2012
    Text
    >Hallo Ihr Lieben,
    >
    >bevor ich mich entschlossen habe, hier hineinzuschreiben, erstmal die Klarstellung: NEIN, ich bin keine 16-jährige Fahrschülerin, die unsterblich in Ihren Fahrlehrer verliebt ist.
    >Mich beschäftigt eher das Verhalten meines Fahrlehrers, was mir doch öfters sehr suspekt vorkommt. Ich bin Anfang 20, mein Fahrlehrer deutlich älter (Anfang 60), und fühle mich seit einiger Zeit wirklich unwohl, wenn ich mit ihm fahre. Ich bin generell ein sehr freundlicher Mensch, der gerne redet und viel lacht, auch mal Witze macht... Nun bin ich mir nicht sicher, ob mein Fahrlehrer das vielleicht missversteht und meint, ich würde mit ihm flirten. Wie gesagt, er ist schon Anfang 60 und verheiratet, dennoch hält ihn das nicht davon ab, öfters sexistische Bemerkungen zu machen, die er (wie mir scheint), wohl auch noch ernst meint. Er sagte mir einmal während einer Fahrstunde, als wir über Fahrschüler im Allgemeinen geredet haben, dass es auch bei Fahrlehrern einmal vorkommen kann, dass diese sich in Fahrschüler vergucken, die deutlich jünger sind (er würde dann aber keine Affäre anfangen und ist seiner Frau wohl absolut treu). In der ersten Fahrstunde nach seinem Urlaub sagte er dann, er hätte sich besonders auf mich gefreut, worauf ich nachfragte, warum!? Da kam nur die Antwort: Wenn du das noch immer nicht verstanden hast, bist du aber wirklich ziemlich naiv. Was soll ich denn bitte davon halten? Das sind nur ausgesuchte Gespräche, die ich mit ihm geführt habe, wo ich das 1. Mal etwas skeptisch geworden bin. Er ist generell ein lockerer Typ, der öfters "Maus, Baby, hübsche Frau.." in den Mund nimmt,einen öfters mal berührt, umarmt oder einen Kuss auf die Wange gibt, wenn er mit Fahrschülerinnen redet; da ist nichts dahinter, das weiss ich auch. Aber bei den wirklich ernsten Gesprächen, die wir geführt haben, kann ich mir nicht vorstellen, dass er das alles im Witz sagt.
    >
    >Ich hab das bis jetzt weitestgehend verdrängt, aber ich komme langsam auf die Prüfungsphase zu, und möchte nicht, dass so etwas zwischen mir und dem Fahrlehrer steht.
    >Fahrlehrer so einfach wechseln geht aber leider nicht (ländlicher Raum)....
    >
    >Hat jemand von euch schon einmal so eine Erfahrung gemacht? Bzw. wie reagiert man da am besten?
    >
    >

    Ich kann dir nur raten, ihn darauf anzusprechen. Auch wenn es schwer ist, aber ansprechen könnte helfen.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Flirten des Fahrlehrers
    Autor
      blubberblaeschen90
      schrieb am Freitag, 27. Juli 2012
    Text
    >>Hallo Ihr Lieben,
    >>
    >>bevor ich mich entschlossen habe, hier hineinzuschreiben, erstmal die Klarstellung: NEIN, ich bin keine 16-jährige Fahrschülerin, die unsterblich in Ihren Fahrlehrer verliebt ist.
    >>Mich beschäftigt eher das Verhalten meines Fahrlehrers, was mir doch öfters sehr suspekt vorkommt. Ich bin Anfang 20, mein Fahrlehrer deutlich älter (Anfang 60), und fühle mich seit einiger Zeit wirklich unwohl, wenn ich mit ihm fahre. Ich bin generell ein sehr freundlicher Mensch, der gerne redet und viel lacht, auch mal Witze macht... Nun bin ich mir nicht sicher, ob mein Fahrlehrer das vielleicht missversteht und meint, ich würde mit ihm flirten. Wie gesagt, er ist schon Anfang 60 und verheiratet, dennoch hält ihn das nicht davon ab, öfters sexistische Bemerkungen zu machen, die er (wie mir scheint), wohl auch noch ernst meint. Er sagte mir einmal während einer Fahrstunde, als wir über Fahrschüler im Allgemeinen geredet haben, dass es auch bei Fahrlehrern einmal vorkommen kann, dass diese sich in Fahrschüler vergucken, die deutlich jünger sind (er würde dann aber keine Affäre anfangen und ist seiner Frau wohl absolut treu). In der ersten Fahrstunde nach seinem Urlaub sagte er dann, er hätte sich besonders auf mich gefreut, worauf ich nachfragte, warum!? Da kam nur die Antwort: Wenn du das noch immer nicht verstanden hast, bist du aber wirklich ziemlich naiv. Was soll ich denn bitte davon halten? Das sind nur ausgesuchte Gespräche, die ich mit ihm geführt habe, wo ich das 1. Mal etwas skeptisch geworden bin. Er ist generell ein lockerer Typ, der öfters "Maus, Baby, hübsche Frau.." in den Mund nimmt,einen öfters mal berührt, umarmt oder einen Kuss auf die Wange gibt, wenn er mit Fahrschülerinnen redet; da ist nichts dahinter, das weiss ich auch. Aber bei den wirklich ernsten Gesprächen, die wir geführt haben, kann ich mir nicht vorstellen, dass er das alles im Witz sagt.
    >>
    >>Ich hab das bis jetzt weitestgehend verdrängt, aber ich komme langsam auf die Prüfungsphase zu, und möchte nicht, dass so etwas zwischen mir und dem Fahrlehrer steht.
    >>Fahrlehrer so einfach wechseln geht aber leider nicht (ländlicher Raum)....
    >>
    >>Hat jemand von euch schon einmal so eine Erfahrung gemacht? Bzw. wie reagiert man da am besten?
    >>
    >>
    >
    >Ich kann dir nur raten, ihn darauf anzusprechen. Auch wenn es schwer ist, aber ansprechen könnte helfen.
    >
    >

    Gut... Ich hatte in der letzten Fahrstunde allerdings schon das Gefühl, dass er zumindest was die Gespräche und Berührungen angeht, auf Abstand geht, da ich ja nun genau verstanden habe, was er meint. Als wir in eine Strasse eingefahren sind, die ich noch nicht kannte, fragte ich nur: Wo willst du denn eigentlich mit mir hin?, und da hat er sehr nachdenklich geantwortet, dass ich ihm nicht solche schwierigen Fragen stellen soll.... Was will er bezwecken? ich denke, er weiss schon, dass ich ahne, was er im Allgemeinen meint, dass ich (seiner Aussage nach), eine der besonderen Fahrschülerinnen für ihn bin, aber bin wie gesagt nie drauf eingegangen. So etwas kurz vor der Prüfung noch anzusprechen, ist evtl. nicht so gut? Möchte das auch nicht alles ins negative ziehen, ich find ihn total nett und mag ihn als Menschen wirklich gern!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Flirten des Fahrlehrers
    Autor
      FrediAnn
      schrieb am Freitag, 27. Juli 2012
    Text
    >>>Hallo Ihr Lieben,
    >>>
    >>>bevor ich mich entschlossen habe, hier hineinzuschreiben, erstmal die Klarstellung: NEIN, ich bin keine 16-jährige Fahrschülerin, die unsterblich in Ihren Fahrlehrer verliebt ist.
    >>>Mich beschäftigt eher das Verhalten meines Fahrlehrers, was mir doch öfters sehr suspekt vorkommt. Ich bin Anfang 20, mein Fahrlehrer deutlich älter (Anfang 60), und fühle mich seit einiger Zeit wirklich unwohl, wenn ich mit ihm fahre. Ich bin generell ein sehr freundlicher Mensch, der gerne redet und viel lacht, auch mal Witze macht... Nun bin ich mir nicht sicher, ob mein Fahrlehrer das vielleicht missversteht und meint, ich würde mit ihm flirten. Wie gesagt, er ist schon Anfang 60 und verheiratet, dennoch hält ihn das nicht davon ab, öfters sexistische Bemerkungen zu machen, die er (wie mir scheint), wohl auch noch ernst meint. Er sagte mir einmal während einer Fahrstunde, als wir über Fahrschüler im Allgemeinen geredet haben, dass es auch bei Fahrlehrern einmal vorkommen kann, dass diese sich in Fahrschüler vergucken, die deutlich jünger sind (er würde dann aber keine Affäre anfangen und ist seiner Frau wohl absolut treu). In der ersten Fahrstunde nach seinem Urlaub sagte er dann, er hätte sich besonders auf mich gefreut, worauf ich nachfragte, warum!? Da kam nur die Antwort: Wenn du das noch immer nicht verstanden hast, bist du aber wirklich ziemlich naiv. Was soll ich denn bitte davon halten? Das sind nur ausgesuchte Gespräche, die ich mit ihm geführt habe, wo ich das 1. Mal etwas skeptisch geworden bin. Er ist generell ein lockerer Typ, der öfters "Maus, Baby, hübsche Frau.." in den Mund nimmt,einen öfters mal berührt, umarmt oder einen Kuss auf die Wange gibt, wenn er mit Fahrschülerinnen redet; da ist nichts dahinter, das weiss ich auch. Aber bei den wirklich ernsten Gesprächen, die wir geführt haben, kann ich mir nicht vorstellen, dass er das alles im Witz sagt.
    >>>
    >>>Ich hab das bis jetzt weitestgehend verdrängt, aber ich komme langsam auf die Prüfungsphase zu, und möchte nicht, dass so etwas zwischen mir und dem Fahrlehrer steht.
    >>>Fahrlehrer so einfach wechseln geht aber leider nicht (ländlicher Raum)....
    >>>
    >>>Hat jemand von euch schon einmal so eine Erfahrung gemacht? Bzw. wie reagiert man da am besten?
    >>>
    >>>
    >>
    >>Ich kann dir nur raten, ihn darauf anzusprechen. Auch wenn es schwer ist, aber ansprechen könnte helfen.
    >>
    >>
    >
    >Gut... Ich hatte in der letzten Fahrstunde allerdings schon das Gefühl, dass er zumindest was die Gespräche und Berührungen angeht, auf Abstand geht, da ich ja nun genau verstanden habe, was er meint. Als wir in eine Strasse eingefahren sind, die ich noch nicht kannte, fragte ich nur: Wo willst du denn eigentlich mit mir hin?, und da hat er sehr nachdenklich geantwortet, dass ich ihm nicht solche schwierigen Fragen stellen soll.... Was will er bezwecken? ich denke, er weiss schon, dass ich ahne, was er im Allgemeinen meint, dass ich (seiner Aussage nach), eine der besonderen Fahrschülerinnen für ihn bin, aber bin wie gesagt nie drauf eingegangen. So etwas kurz vor der Prüfung noch anzusprechen, ist evtl. nicht so gut? Möchte das auch nicht alles ins negative ziehen, ich find ihn total nett und mag ihn als Menschen wirklich gern!


    Dann sag es ihm auch so, es kommt darauf an, wie man es verpackt. Wenn man es gut verpackt, dann wird es auch nicht ins negative gezogen

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Flirten des Fahrlehrers
    Autor
      L-
      schrieb am Freitag, 27. Juli 2012
    Text
    >>Hallo Ihr Lieben,
    >>
    >>bevor ich mich entschlossen habe, hier hineinzuschreiben, erstmal die Klarstellung: NEIN, ich bin keine 16-jährige Fahrschülerin, die unsterblich in Ihren Fahrlehrer verliebt ist.
    >>Mich beschäftigt eher das Verhalten meines Fahrlehrers, was mir doch öfters sehr suspekt vorkommt. Ich bin Anfang 20, mein Fahrlehrer deutlich älter (Anfang 60), und fühle mich seit einiger Zeit wirklich unwohl, wenn ich mit ihm fahre. Ich bin generell ein sehr freundlicher Mensch, der gerne redet und viel lacht, auch mal Witze macht... Nun bin ich mir nicht sicher, ob mein Fahrlehrer das vielleicht missversteht und meint, ich würde mit ihm flirten. Wie gesagt, er ist schon Anfang 60 und verheiratet, dennoch hält ihn das nicht davon ab, öfters sexistische Bemerkungen zu machen, die er (wie mir scheint), wohl auch noch ernst meint. Er sagte mir einmal während einer Fahrstunde, als wir über Fahrschüler im Allgemeinen geredet haben, dass es auch bei Fahrlehrern einmal vorkommen kann, dass diese sich in Fahrschüler vergucken, die deutlich jünger sind (er würde dann aber keine Affäre anfangen und ist seiner Frau wohl absolut treu). In der ersten Fahrstunde nach seinem Urlaub sagte er dann, er hätte sich besonders auf mich gefreut, worauf ich nachfragte, warum!? Da kam nur die Antwort: Wenn du das noch immer nicht verstanden hast, bist du aber wirklich ziemlich naiv. Was soll ich denn bitte davon halten? Das sind nur ausgesuchte Gespräche, die ich mit ihm geführt habe, wo ich das 1. Mal etwas skeptisch geworden bin. Er ist generell ein lockerer Typ, der öfters "Maus, Baby, hübsche Frau.." in den Mund nimmt,einen öfters mal berührt, umarmt oder einen Kuss auf die Wange gibt, wenn er mit Fahrschülerinnen redet; da ist nichts dahinter, das weiss ich auch. Aber bei den wirklich ernsten Gesprächen, die wir geführt haben, kann ich mir nicht vorstellen, dass er das alles im Witz sagt.
    >>
    >>Ich hab das bis jetzt weitestgehend verdrängt, aber ich komme langsam auf die Prüfungsphase zu, und möchte nicht, dass so etwas zwischen mir und dem Fahrlehrer steht.
    >>Fahrlehrer so einfach wechseln geht aber leider nicht (ländlicher Raum)....
    >>
    >>Hat jemand von euch schon einmal so eine Erfahrung gemacht? Bzw. wie reagiert man da am besten?
    >>
    >>
    >
    >Ich kann dir nur raten, ihn darauf anzusprechen. Auch wenn es schwer ist, aber ansprechen könnte helfen.
    >
    >Hey also ich bin ein bisschen in mein FL verliebt. Bei mir war das auch mal so ähnlich er hat mal mit mir zusammen geschaltet, und als ihm ein Kuli runteflog mein Bein berührt glaube ich weiß ich aber auch nicht mehr genau. Und er schaut mich manchmal auch komisch an, und er hat gesagt kann des sein das ich dich durcheinander bringe. Und als ich bei meiner letzten Fahrstunde beim schalten nach unten geschaut habe, hat er mir am Ende aufgeschrieben was dann passieren kann, und dann sollte ich zu den Gleisen schauen und dann kam der so nah zu mir. "Also ich habe jetzt eine Fahrpause von 2 Monaten gehabt". Und ich habe jetzt vor wieder weiterzufahren. Er hat ein VW Tiguan zur Zeit noch, was hälst du davon.? Und ich denke irgendwie das er geht, weil er Abitur gemacht hat. Weil ein neues Auto ist aber auch noch nicht sicher bekommt er vielleicht erst in 6 Monaten. Und ich habe jetzt schon 2 Mal so ein Fahrschulauto gesehen da stande Fahrschule Projekt F drauf und das ist genauso weiß,grün wie das von ihm,kann sein das das für ein neuen Fahrlehrer ist.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Flirten des Fahrlehrers
    Autor
      schnecke35
      schrieb am Sonntag, 29. Juli 2012
    Text
    >>>Hallo Ihr Lieben,
    >>>
    >>>bevor ich mich entschlossen habe, hier hineinzuschreiben, erstmal die Klarstellung: NEIN, ich bin keine 16-jährige Fahrschülerin, die unsterblich in Ihren Fahrlehrer verliebt ist.
    >>>Mich beschäftigt eher das Verhalten meines Fahrlehrers, was mir doch öfters sehr suspekt vorkommt. Ich bin Anfang 20, mein Fahrlehrer deutlich älter (Anfang 60), und fühle mich seit einiger Zeit wirklich unwohl, wenn ich mit ihm fahre. Ich bin generell ein sehr freundlicher Mensch, der gerne redet und viel lacht, auch mal Witze macht... Nun bin ich mir nicht sicher, ob mein Fahrlehrer das vielleicht missversteht und meint, ich würde mit ihm flirten. Wie gesagt, er ist schon Anfang 60 und verheiratet, dennoch hält ihn das nicht davon ab, öfters sexistische Bemerkungen zu machen, die er (wie mir scheint), wohl auch noch ernst meint. Er sagte mir einmal während einer Fahrstunde, als wir über Fahrschüler im Allgemeinen geredet haben, dass es auch bei Fahrlehrern einmal vorkommen kann, dass diese sich in Fahrschüler vergucken, die deutlich jünger sind (er würde dann aber keine Affäre anfangen und ist seiner Frau wohl absolut treu). In der ersten Fahrstunde nach seinem Urlaub sagte er dann, er hätte sich besonders auf mich gefreut, worauf ich nachfragte, warum!? Da kam nur die Antwort: Wenn du das noch immer nicht verstanden hast, bist du aber wirklich ziemlich naiv. Was soll ich denn bitte davon halten? Das sind nur ausgesuchte Gespräche, die ich mit ihm geführt habe, wo ich das 1. Mal etwas skeptisch geworden bin. Er ist generell ein lockerer Typ, der öfters "Maus, Baby, hübsche Frau.." in den Mund nimmt,einen öfters mal berührt, umarmt oder einen Kuss auf die Wange gibt, wenn er mit Fahrschülerinnen redet; da ist nichts dahinter, das weiss ich auch. Aber bei den wirklich ernsten Gesprächen, die wir geführt haben, kann ich mir nicht vorstellen, dass er das alles im Witz sagt.
    >>>
    >>>Ich hab das bis jetzt weitestgehend verdrängt, aber ich komme langsam auf die Prüfungsphase zu, und möchte nicht, dass so etwas zwischen mir und dem Fahrlehrer steht.
    >>>Fahrlehrer so einfach wechseln geht aber leider nicht (ländlicher Raum)....
    >>>
    >>>Hat jemand von euch schon einmal so eine Erfahrung gemacht? Bzw. wie reagiert man da am besten?
    >>>
    >>>
    >>
    >>Ich kann dir nur raten, ihn darauf anzusprechen. Auch wenn es schwer ist, aber ansprechen könnte helfen.
    >>
    >>Hey also ich bin ein bisschen in mein FL verliebt. Bei mir war das auch mal so ähnlich er hat mal mit mir zusammen geschaltet, und als ihm ein Kuli runteflog mein Bein berührt glaube ich weiß ich aber auch nicht mehr genau. Und er schaut mich manchmal auch komisch an, und er hat gesagt kann des sein das ich dich durcheinander bringe. Und als ich bei meiner letzten Fahrstunde beim schalten nach unten geschaut habe, hat er mir am Ende aufgeschrieben was dann passieren kann, und dann sollte ich zu den Gleisen schauen und dann kam der so nah zu mir. "Also ich habe jetzt eine Fahrpause von 2 Monaten gehabt". Und ich habe jetzt vor wieder weiterzufahren. Er hat ein VW Tiguan zur Zeit noch, was hälst du davon.? Und ich denke irgendwie das er geht, weil er Abitur gemacht hat. Weil ein neues Auto ist aber auch noch nicht sicher bekommt er vielleicht erst in 6 Monaten. Und ich habe jetzt schon 2 Mal so ein Fahrschulauto gesehen da stande Fahrschule Projekt F drauf und das ist genauso weiß,grün wie das von ihm,kann sein das das für ein neuen Fahrlehrer ist.



    @ L-

    Wie ich sehe, hast Du Dein Problem (Auto+Fahrlehrer) noch nicht in den Griff bekommen.



    @ blubberblaeschen90

    Auch ich rate Dir, sprich mit Deinem FL über seine Sprüche. Du fühlst Dich ja unwohl dabei. Das ist keine gute Atmosphäre, um Auto zu fahren.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Flirten des Fahrlehrers
    Autor
      L-
      schrieb am Montag, 30. Juli 2012
    Text
    >>>>Hallo Ihr Lieben,
    >>>>
    >>>>bevor ich mich entschlossen habe, hier hineinzuschreiben, erstmal die Klarstellung: NEIN, ich bin keine 16-jährige Fahrschülerin, die unsterblich in Ihren Fahrlehrer verliebt ist.
    >>>>Mich beschäftigt eher das Verhalten meines Fahrlehrers, was mir doch öfters sehr suspekt vorkommt. Ich bin Anfang 20, mein Fahrlehrer deutlich älter (Anfang 60), und fühle mich seit einiger Zeit wirklich unwohl, wenn ich mit ihm fahre. Ich bin generell ein sehr freundlicher Mensch, der gerne redet und viel lacht, auch mal Witze macht... Nun bin ich mir nicht sicher, ob mein Fahrlehrer das vielleicht missversteht und meint, ich würde mit ihm flirten. Wie gesagt, er ist schon Anfang 60 und verheiratet, dennoch hält ihn das nicht davon ab, öfters sexistische Bemerkungen zu machen, die er (wie mir scheint), wohl auch noch ernst meint. Er sagte mir einmal während einer Fahrstunde, als wir über Fahrschüler im Allgemeinen geredet haben, dass es auch bei Fahrlehrern einmal vorkommen kann, dass diese sich in Fahrschüler vergucken, die deutlich jünger sind (er würde dann aber keine Affäre anfangen und ist seiner Frau wohl absolut treu). In der ersten Fahrstunde nach seinem Urlaub sagte er dann, er hätte sich besonders auf mich gefreut, worauf ich nachfragte, warum!? Da kam nur die Antwort: Wenn du das noch immer nicht verstanden hast, bist du aber wirklich ziemlich naiv. Was soll ich denn bitte davon halten? Das sind nur ausgesuchte Gespräche, die ich mit ihm geführt habe, wo ich das 1. Mal etwas skeptisch geworden bin. Er ist generell ein lockerer Typ, der öfters "Maus, Baby, hübsche Frau.." in den Mund nimmt,einen öfters mal berührt, umarmt oder einen Kuss auf die Wange gibt, wenn er mit Fahrschülerinnen redet; da ist nichts dahinter, das weiss ich auch. Aber bei den wirklich ernsten Gesprächen, die wir geführt haben, kann ich mir nicht vorstellen, dass er das alles im Witz sagt.
    >>>>
    >>>>Ich hab das bis jetzt weitestgehend verdrängt, aber ich komme langsam auf die Prüfungsphase zu, und möchte nicht, dass so etwas zwischen mir und dem Fahrlehrer steht.
    >>>>Fahrlehrer so einfach wechseln geht aber leider nicht (ländlicher Raum)....
    >>>>
    >>>>Hat jemand von euch schon einmal so eine Erfahrung gemacht? Bzw. wie reagiert man da am besten?
    >>>>
    >>>>
    >>>
    >>>Ich kann dir nur raten, ihn darauf anzusprechen. Auch wenn es schwer ist, aber ansprechen könnte helfen.
    >>>
    >>>Hey also ich bin ein bisschen in mein FL verliebt. Bei mir war das auch mal so ähnlich er hat mal mit mir zusammen geschaltet, und als ihm ein Kuli runteflog mein Bein berührt glaube ich weiß ich aber auch nicht mehr genau. Und er schaut mich manchmal auch komisch an, und er hat gesagt kann des sein das ich dich durcheinander bringe. Und als ich bei meiner letzten Fahrstunde beim schalten nach unten geschaut habe, hat er mir am Ende aufgeschrieben was dann passieren kann, und dann sollte ich zu den Gleisen schauen und dann kam der so nah zu mir. "Also ich habe jetzt eine Fahrpause von 2 Monaten gehabt". Und ich habe jetzt vor wieder weiterzufahren. Er hat ein VW Tiguan zur Zeit noch, was hälst du davon.? Und ich denke irgendwie das er geht, weil er Abitur gemacht hat. Weil ein neues Auto ist aber auch noch nicht sicher bekommt er vielleicht erst in 6 Monaten. Und ich habe jetzt schon 2 Mal so ein Fahrschulauto gesehen da stande Fahrschule Projekt F drauf und das ist genauso weiß,grün wie das von ihm,kann sein das das für ein neuen Fahrlehrer ist.
    >
    >
    >
    >@ L-
    >
    >Wie ich sehe, hast Du Dein Problem (Auto+Fahrlehrer) noch nicht in den Griff bekommen.
    >
    >
    >
    >@ blubberblaeschen90
    >
    >Auch ich rate Dir, sprich mit Deinem FL über seine Sprüche. Du fühlst Dich ja unwohl dabei. Das ist keine gute Atmosphäre, um Auto zu fahren.

    @schnecke35

    Ja das stimmt, ich habe sogar gestern hier ins Forum geschrieben, das ich extra wegen dem kleinen Auto Automatik machen wollte, aber dann hat mir Peg darauf geantwortet das man dann den Antrag ändern muss und das habe ich nur aus meiner Verliebthet gesagt. Und ich mache des doch nicht. Ich rufe ihn heute noch an. Ich will das auf jedem Fall mit den Fahrstunden bis zur meiner Theorie ist ja 1 Jahr gültig irgendwie alles schaffen.

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem Online-Lernsystem ab 5,99 € online und mobil für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2020 Logo

Fahrschule.de 2021

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2021

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo