Link zum Online-Lernsystem von Fahrschule.de.

Sie meldet sich zurück :)

  • Sie meldet sich zurück :)
     Rinker
      schrieb am Samstag, 8. Oktober 2011
    Heho ihr lieben :)
    Habe mehrmals versucht in meinem alten Thema (Verliebt in den FL - großer Altersunterschied + "Probleme") zu antworten und muss leider auch sagen, dass ich meinen Namen ändern musste bzw. mich neu anmelden musste, da ich den AutorCode verschlampt hab *hust*
    Pardon an dieser Stelle an die Admins :/ Habs mir jetzt aufgeschrieben...

    Wer nicht im Bilde ist, sollte sich wohl erstmal das alte Thema ansehen. Das befindet sich grad auf Seite 6 :)

    ___________________________


    Ende Oktober letzen Jahres hab ich es nicht mehr ausgehalten und hab ihm eine Mail geschrieben, in der ich ihn fragte, warum er mich nicht mehr grüßt und was ich ihm eigentlich getan habe (natürlich alles sehr durch die Blume)
    Er reagierte mehr als abweisend und hatte auch zwischen den Zeilen gelesen gehabt. Deutlich betonte er noch einmal, dass ich nur eine Kundin für ihn war und er keine persönliche Verbindung mit mir hat/te.
    Meine Überlegung, die Klasse A bei ihm zu machen, kommentierte er wie folgt: Falls Du Dich mit dem Gedanken trägst, eine Klasse A-Ausbildung zu machen, würde ich Dich natürlich als Kundin nicht ablehnen, denke aber, dass Du Dir das sehr wohl überlegen solltest.

    Ich hatte darauf nichts mehr geantwortet und war am Boden zerstört. Ich war damals oft im Park in der Nähe seines Wohnhauses spazieren und hatte ihn dann wirklich rein zufällig 14 Tage nach der Mail getroffen. Ich hatte ihn aber, peinlicherweise, zu spät erkannt. Und er wollte wohl auch nicht so recht glauben, dass ich es bin. Wir liefen eineinander vorbei, als würden wir den jeweils anderen nicht kennen.
    Dann brach der Kontakt ab. Bis Dezember. Ich nahm wirklich meinen gesamten Mut zusammen und bin rein - in die Fahrschule. Er blieb wie angewurzelt stehen und sah mich an. Ich hatte solche Angst, dass er mich hochkant rauswirft. "Weswegen bist du da?" "Um mir ein paar Infos zu holen." "Wegen was?" "Wegen Klasse A" Er sieht mich an. Und kämpft mit sich. Und ich legte wirklich alle Hoffnung, die zu dem Zeitpunkt noch da war in ihn. Und es hat sich gelohnt.

    Die ersten Theostunden waren ein Auf und Ab. Aber ich ließ mich nicht beirren und von ihm verunsichern. Er verhielt sich, als hätte ich ihn tief verletzt, abweisend und darauf aus, mir ebenfalls weh zu tun und mich zu verunsichern. Aber ich hielt dem Ganzen Stand und begenete ihm stehts freundlich, lächelte ihn an und diskutierte mir ihm über Gott und die Welt. Das Eis brach dann endlich mit der ersten praktischen Stunde, vor der ich sehr viel Respekt hatte. Was würde er denken? Würde ich alles richtig machen? Hatte ich mich nicht übernommen mit der Klasse A?

    Doch dann fiel ein Satz, den ich nie vergessen würde, auch wenn sich das für jeden wie ein einfaches Lob anhört, es war der Moment, indem ich richtig begriff, dass ich es geschafft hatte, dass ich "über dem Berg" war: "Wenn ich dich so ansehe, beim Motorradfahren... Es gibt Frauen, bei denen ich mir denke.... *schüttelt den Kopf* Aber bei dir... du hast es echt drauf L." Und sieht mir dabei fest in die Augen. Loben ist für ihn sehr sehr schwer und er schafft es auch nicht immer so, wie er es vielleicht gerne würde. Das ist einfach menschlich bedingt bei ihm. Ich wusste gar nichts mehr zu sagen darauf.

    Vor drei Wochen hatte ich die vier Autobahnstunden an einem Stück. Nach zweien macht er dann immer eine Pause mit seinen FS und trinkt Kaffee. So auch mit mir. Und er stand so nah neben mir und erzählt von der Motorradtour, die er und eine andere FS einmal im Jahr organisieren (mit ehemaligen FS)... Seine Stimme, sein Lachen, wenn er die Augen zusammenkneift und grinst, wenn er wild gestikuliert und mich dann wieder ansieht <3

    Eines hat sich nicht verändert: Ich liebe ihn immer noch. Wahnsinnig. Es gibt Tage, an denen ich mal nicht dauernd an ihn denke und Tage, an denen ich am liebsten vergehen möchte. Das ganze geht mittlerweile so weit, dass ich körperlich schwer krank geworden bin, das ganze aber mit Verbissenheit ertrage.

    Ich werde es ihm in zwei Wochen nicht sagen, wenn ich Prüfung habe. Weil ich weiß, dass jetzt alles gut ist zwischen uns. Und ich hätte es mir bis vor einem Jahr nicht ansatzweise so erträumen können, wie es jetzt ist. Und ich weiß, dass ich ihn vielleicht mal auf einer Tour begleiten kann.
    Aber ich sterbe gerade immer mehr, je weiter die Prüfung an mich herranrückt. Ich weiß dann, dass ich ihn nicht einfach anrufen kann, wann die nächste Fahrstunde ist, dass ich mich nicht auf die BMW schwingen kann und er mir nicht im Golf folgen wird.

    Das ist einfach nur grausam.
  • Thema
    Re: Sie meldet sich zurück :)
    Autor
      Muri
      schrieb am Sonntag, 9. Oktober 2011
    Text
    Ich kann total verstehen, dass du so in deinen Fahrlehrer verliebt bist, dass du alles tun würdest um in seiner Nähe zu sein. Und ich glaube er könnte auch noch so gemein und abweisend zu dir sein, du hättest ihn trotzdem noch gerne. Wenn man liest wie liebevoll du ihn beschreibst, dann merkt man, dass er dir wirklich viel bedeutet.

    Aber ich war erschreckt wie wenig du auf dich selber Rücksicht nimmst. Du weißt, dass es unwahrscheinlich ist, dass er deine Gefühle erwidert. Du weißt, dass du nur noch so lange Kontakt zu ihm hast, wie du deinen Führerschein machen wirst. Du empfindest das als Quälerei. Du leidest und bist deswegen sogar richtig krank geworden.
    Ich finde spätestens an dieser Stelle sollte deine Liebe zu dir selbst (so doof sich das auch anhört) größer sein als deine Zuneigung zu ihm. Du merkst selber, dass es dir nicht gut tut, dass es dich kaputt und unglücklich macht. Wie gesagt, ich kann deine Beweggründe verstehen. Ich kann total nachvollziehen, dass der Gedanke keinen Kontakt mehr zu ihm zu haben schrecklich für dich sein muss, aber trotzdem denke ich, dass es höchste Zeit für dich ist da raus zu kommen.

    Vielleicht könnte es dir helfen dir vor Augen zu führen wie es weiter gehen würde, wenn du so weiter machst wie bisher. Du würdest jede Möglichkeit nutzen ihn zu sehen, du würdest dich über jede noch so kleine Nettigkeit von ihm freuen und dich schlimmstenfalls noch mehr in ihn verlieben. Und auch wenn du das nicht willst, würdest du dir wahrscheinlich doch Hoffnungen machen, dass er doch etwas für dich empfindet.
    Du würdest vllt mit auf diesen Motorradausflug fahren. Wahrscheinlich wärst du da in seiner Nähe, würdest ihm aber nicht so nah kommen wie du es dir wünscht. Und selbst wenn etwas zwischen euch laufen würde, denke ich nicht, dass er langfristig etwas Ernstes mit dir haben wollen würde (das ist nicht böse gemeint, aber nach dem was du bisher über sein Verhalten erzählt hast, hört es sich für mich einfach so an).
    Wahrscheinlich erscheint es dir im Moment besser wenigstens überhaupt Kontakt zu ihm zu haben und eine kurze Zeit bei ihm sein zu können als gar nicht. Aber ich denke auf die Dauer wird dir das nicht reichen. Dir würde immer nur eine ganz kurze Zeit des Glücks bleiben. Es wären immer nur kleine und kurze Momente, wo du mit ihm zusammen sein könntest. Die restliche Zeit würdest du wieder leiden und ihn vermissen. Du würdest dich immer weiter quälen.

    Ich bin ja durchaus keine Verfechterin der Vernunft wenn es ums Verliebtsein geht:-) Aber ich denke spätestens wenn nicht nur die Vernunft einem sagt, dass es aussichtslos ist, sondern die Verliebtheit sich auch schlecht anfühlt, sollte man aufwachen. Du hast doch schon erkannt, dass deine Verliebtheit dir nicht gut tut, dass sie dich sogar krank macht. Tu dir das nicht länger an. Ich finde du solltest deine Kraft nicht dafür verschwenden, es auszuhalten unglücklich verliebt zu sein und alles mit Verbissenheit zu ertragen. Nutze sie doch besser, um dich von ihm zu lösen mit der Aussicht irgendwann wenn du es geschafft hast wieder glücklich sein zu können.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass es dir bald wieder besser geht!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Sie meldet sich zurück :)
    Autor
      Rinker
      schrieb am Sonntag, 9. Oktober 2011
    Text
    Danke erst einmal, für deine aufmunternden Worte :) Zu meinem "Leidwesen" bist du aber nicht die erste, die diese(für mich völlig vernünftigen) Worte an mich richtet. Aber einige Dinge stimmen so nicht ganz:

    >Ich kann total verstehen, dass du so in deinen Fahrlehrer verliebt bist, dass du alles tun würdest um in seiner Nähe zu sein.

    Stimmt teilweise. Ich freue mich, wenn ich ihn sehe, aber ich habe mittlerweile die Kraft, dem Drang zu wiederstehen, ihm "zufällig" zu begegnen. Auch weil ich jetzt seit einem Jahr selbst arbeite.
    ______
    >Wenn man liest wie liebevoll du ihn beschreibst, dann merkt man, dass er dir wirklich viel bedeutet.

    Ja, das tut er. Mir ist seine Meinung sehr sehr wichtig, aber mittlerweile ist eine tiefe Verbundenheit in rein freundschaftlicher Form vorhanden, wie sie vorher nie war. Wir haben Respekt voreinander und schätzen uns gegenseitig.
    ______
    >Aber ich war erschreckt wie wenig du auf dich selber Rücksicht nimmst. Du weißt, dass es unwahrscheinlich ist, dass er deine Gefühle erwidert. Du weißt, dass du nur noch so lange Kontakt zu ihm hast, wie du deinen Führerschein machen wirst. Du empfindest das als Quälerei.

    Ich bin generell ein Mensch, der sich "Leid" sucht. Er ist nicht der Erste, in den ich mich verliebt habe ;)
    Aber du hast Recht: Er wird mich niemals so lieben, wie ich ihn. Und das habe ich eingesehen. Ich hoffe nur, dass er bereit dazu ist, eine Freundschaft aufrecht zu erhalten, vor allem, da sich auch die Möglichkeit der Tour ergibt. Die Ausbildung in diesem Moment empfinde ich keine Sekunde als Qual, sondern wie das größte Glück auf Erden.
    ______

    >Vielleicht könnte es dir helfen dir vor Augen zu führen wie es weiter gehen würde, wenn du so weiter machst wie bisher. Du würdest jede Möglichkeit nutzen ihn zu sehen, du würdest dich über jede noch so kleine Nettigkeit von ihm freuen und dich schlimmstenfalls noch mehr in ihn verlieben.

    "Was du liebst, lass frei..." Nein. Mehr Liebe geht nicht.
    ______
    >Du würdest vllt mit auf diesen Motorradausflug fahren. Wahrscheinlich wärst du da in seiner Nähe, würdest ihm aber nicht so nah kommen wie du es dir wünscht. Und selbst wenn etwas zwischen euch laufen würde, denke ich nicht, dass er langfristig etwas Ernstes mit dir haben wollen würde (das ist nicht böse gemeint, aber nach dem was du bisher über sein Verhalten erzählt hast, hört es sich für mich einfach so an).

    Ich würde niemals so weit gehen, wenn nichts annähernd von ihm kommt. Immerhin ist er verheiratet, ich würde mir daran auch sauber die Finger verbrennen. Und selbst wenn, ich würde mich nicht auf ihn einlassen, wenn er nicht ehrlich dazu steht (Ich breche keine Ehe, obwohl sich nur brechen lässt, was vorher schon kaputt war)
    Aber ehrlich: Ich glaube nicht daran.
    ______

    >Wahrscheinlich erscheint es dir im Moment besser wenigstens überhaupt Kontakt zu ihm zu haben und eine kurze Zeit bei ihm sein zu können als gar nicht. Aber ich denke auf die Dauer wird dir das nicht reichen. Dir würde immer nur eine ganz kurze Zeit des Glücks bleiben. Es wären immer nur kleine und kurze Momente, wo du mit ihm zusammen sein könntest.

    Einen Tod muss der Mensch sterben. Ich hätte die Wahl gehabt, weiter so unglücklich in ihn verliebt zu sein, während er kein Wort mehr mit mir redet (letztes Jahr) oder die, dass ich zwar immer noch rauschig im Kopf bin, aber weiß, dass ich jederzeit mit ihm reden könnte. Das macht es für mich leichter, ihn loszulassen. Ich hoffe, das klingt jetzt nicht zu verwirrend. Ich bin einfach froh, dass ich ihm wieder mit einem Lächeln im Gesicht begegnen kann.
    ______

    >Du hast doch schon erkannt, dass deine Verliebtheit dir nicht gut tut, dass sie dich sogar krank macht. Tu dir das nicht länger an. Ich finde du solltest deine Kraft nicht dafür verschwenden, es auszuhalten unglücklich verliebt zu sein und alles mit Verbissenheit zu ertragen.

    Stimmt auch nur teilweise. Es war seine Reaktion, als ich den Schein erhalten hab und wir in einem Mordskrach auseinander gegangen sind und ich dachte, dass ich nie wieder mit ihm reden werde können, dass er mich nie mehr ansehen würde.
    Es ist aber die Krankheit, die ich mit Verbissenheit ertrage, da es ein chronisches Leiden geworden ist, dass nicht mehr heilbar, nur eindämmbar, ist. Man kennt den Auslöser nicht, es wird aber auch oft auf ein psychisches Trauma geschoben. Da es kurz nach meiner B-pP war, kann es eigentlich nur das gewesen sein.
    ______

    Gott, ich will dir jetzt nicht wiedersprechen, du hast wirklich Recht, ich bin auch sehr sehr vernünftig und wäre/bin auch ganz deiner Meinung. Aber bei mir ist das nicht mehr "blödes Fahrschülerinnen-Verliebtsein" sondern die wahre, große, einzige Liebe. Ich habe mich damals sogar von meinem Verlobten getrennt, was er alles gar nicht weiß.
    Einzusehen, dass ich wohl alleine auf dem Schiff der Liebe bin, dauert jetzt halt noch eine Weile. Wenn nicht ewig.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Sie meldet sich zurück :)
    Autor
      Muri
      schrieb am Dienstag, 11. Oktober 2011
    Text
    Ich wollte dich ja auch gar nicht belehren oder dir sagen was du machen sollst, von daher kannst du mir auch gerne widersprechen:-) Das muss ja jeder selber wissen und du musst das machen, wovon du denkst, dass es am besten für dich ist. Und wenn du im Moment nicht bereit bist „vernünftig“ zu sein und ihn abzuschreiben, dann ist das ja auch ok (ist ja nicht so, dass ich das nicht kennen würde:-)). Aber ich dachte, dass ich wenigstens einmal versuchen muss dir vor Augen zu führen, wie sehr du dich anscheinend selber quälst. Das tat mir irgendwie so Leid.

    Und ich will auch noch was zum Thema „Freundschaft wenn man keine Liebe haben kann“ sagen. Denn so wie ich das verstanden habe ist das doch dein „Plan“ oder? Du versuchst jetzt die Zeit mit ihm, die du hast, zu genießen. Obwohl du weißt, dass er deine Gefühle wahrscheinlich nicht erwidert, willst du weiterhin Kontakt zu ihm haben und versuchen eine Freundschaft zu ihm aufzubauen.

    Ich kann nachvollziehen, dass dir das als beste Lösung erscheint. Aber ich weiß nicht, ob sie das ist. Ich habe genau dasselbe versucht. Als ich gemerkt habe, dass meinem Fahrlehrer nicht so viel an mir liegt wie mir an ihm, habe ich mir gedacht, dann versuche ich das einfach genauso locker zu sehen wie er. Ich habe einfach versucht ihn als netten Bekannten zu sehen, mit dem man ab und zu mal was Schönes unternimmt. Ich dachte mir, dass ich zufriedener wäre, wenn ich überhaupt bei ihm sein kann, als wenn ich ihn gar nicht mehr sehe. Und ich habe genau wie du gedacht, dass es einfacher für mich wäre, mich von ihm zu lösen, wenn ich immerhin die Sicherheit hätte, dass ich ihn sehen kann, wenn ich es gar nicht mehr aushalte.

    Aber es hat nicht geklappt. Es hat mich nicht glücklich gemacht. Klar kurzfristig war ich schon glücklich, wenn er sich gemeldet hat. Aber den größten Teil der Zeit ging es mir schlecht. Mir hat das nicht gereicht. Wenn man verliebt ist, hat man einfach andere Erwartungen und Hoffnungen als wenn man befreundet ist. Dann reicht es einem irgendwann nicht mehr wenn man, wie du es gesagt hast, geschätzt und respektiert wird. Zumindest war das bei mir so. Er war mir immer wichtiger als irgendein Freund und ich war immer enttäuscht, wenn ich gemerkt habe, dass ich ihm aber nicht so wichtig bin.

    Meine Erfahrung ist also, dass man keine Freundschaft haben kann, wenn einer mehr empfindet. Das wollte ich dir einfach nur erzählen. Einfach weil ich mir nicht vorstellen kann, dass sowas funktioniert. Aber ich denke, dass wird dich nicht davon abhalten es trotzdem zu versuchen:-) Mich hätte es damals auch nicht abgehalten. Und wer weiß, vllt klappt es bei dir ja:-)

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Sie meldet sich zurück :)
    Autor
      Rinker
      schrieb am Dienstag, 8. November 2011
    Text
    So.
    Ich hab ihn.
    Den A-Schein.
    Ich bin einerseits total froh und so dermaßen stolz auf mich, dass ich das wirklich durchgezogen hab. Natürlich war er damals der Hauptgrund und - das muss ich sagen - hört sich für mich heute irgendwie auch bescheuert an. Schein wegen dem FL? Geldbaum daheim?
    Ja, der Spaß war sauber teuer und ich überweise demnächst den Restbetrag an ihn. Gestern hab ich die Bestätigung eingeworfen.
    Aber es war mir jeder kleine Cent wert. Weil die Ausbildung so unglaublich toll war und wenn ich das alles vor über einem Jahr schon gewusst hätte... Unser ganzes Verhältnis zueinander hat sich um 180 Grad gedreht! :´D Ihr hättet die letzte SMS von ihm sehen sollen :´)
    Anderseits vermisse ich ihn. Natürlich. Aber nicht so heftig, wie ich es anfangs dachte. Ich bin gestern nochmal eingeknickt und bin ihm ein Stück hinterhergefahren, als ich ihn zufällig gesehen hab (ja, ich weiß, das ist saublöd von mir...) Aber ich hab mich gut unter Kontrolle. Auch da ich jetzt in einer festen Beziehung bin und diese auch halten möchte. Vor allem, da sie mir wirklich sehr sehr gut tut (und ich trotz der Erkenntnis für mich, tief in mir NIEMALS ganz von meinem FL loskommen zu können, neu verliebt bin) Ich wünsche mir so sehr, dass das mal genau so tief geht mit diesem Menschen <3
    Ich versuche mich selbst zu schützen, das werden vielleicht auch einige erkannt haben. Aber so ist es auch besser für mich. Und ihn.
    Gebeichtet habe ich ihm meine Gefühle nicht. Ich habe das aber noch vor. Aber nicht heute. Nicht morgen.
    Wenn etwas Zeit vergangen ist...


    Danke, dass ihr für mich da wart, in der harten Zeit <3 Und die Unterstützung. War immer schön, hier reinzuschauen.
    Und an alle verliebten FS:

    Verliert niemals euer Ziel aus den Augen. Und bleibt euch selbst treu.
    Und wenn eure Geschichte wie meine läuft: Tragt es mit Würde. Wir sind, wie wir sind und das ist gut so. Egal, was andere sagen. Wir leben für uns. Und das nur einmal.

    Die liebsten Grüße,
    Rinker

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Sie meldet sich zurück :)
    Autor
      Rinker
      schrieb am Mittwoch, 16. November 2011
    Text
    "Die Prüfung ist jetzt fast vier Wochen her. Anfangs dachte ich, dass der Schmerz gar nicht so schlimm ist. Dass ich es besser ertrage als ich während der Ausbildung immer befürchtet hatte. Aber dann war er vor einer Woche am Bahnhof. Er stand neben dem Golf, die Fahrertüre geöffnet und ein junges Mädchen stieg ein. Er stützte sich mit seiner rechten am Autodach ab und deutete mit der anderen Hand in den Fahrerraum. Ich brauchte seine Stimme nicht zu hören um zu wissen, dass es wohl die erste Fahrstunde der jungen Schülerin war. In jeder Einzelheit erinnerte ich mich in der Sekunde an meine eigene, erste Fahrstunde und fühlte mich wie in einer kleinen Zeitreise. Wehmütig wandte ich den Blick von ihm ab.
    Ich hätte nie gedacht, dass die Sehnsucht nach ihm so heftig werden könnte, dass ich im selben Moment, indem sie über mich kommt, kaum stehen, atmen oder denken kann. Das das all in mir wirklich zu körperlichem Schmerz werden kann. Als würde jemand in mir meine Seele auseinander brechen. Mein Herz schlug, während ich dort stand, nicht mehr so heftig und aufgeregt wie sonst, wenn ich in seiner Nähe sein durfte. Sondern unendlich langsam, so, als würde es jeden Moment stehen bleiben wollen. Ich schien innerlich zu verbluten, eine bleierne Schwere legte sich auf meine Schultern und über mein Denken, schien mich niederdrücken zu wollen und ich war auf einmal nicht mehr am Bahnhof, sondern in einem schwarzen Raum ohne Grenzen und ohne Licht. Nur voller Erinnerungen, wolliger Wärme und ihm. Und ich verspürte einen Moment so etwas wie tiefen Frieden und so etwas wie reines Glück.
    Wenn sich so sterben anfühlt, dann habe ich davor definitiv keine Angst mehr."

    Ich war heute in der FS. Einen Teil des Restbetrages abzahlen. Mir wurde regelrecht schlecht, als ich auf die Fahrschule zugegangen bin. Wir haben uns super unterhalten (waren alleine in der FS), ein nettes Gespräch zwischen zwei guten Bekannten. Es geht ihm gut. Das ist mir wichtig.
    Ich hoffe immer noch auf nächste Saison. Und weiß noch nicht, wann ich ihn wieder sehe.
    Ich bin im Moment schlichtweg einfach nur wahnsinnig unglücklich. Weil ich das Gefühl habe, mir würde die Zeit wie Sand durch die Finger laufen und es sind zwei Menschen, von denen zumindest einer wahnsinnig wird vor Sehnsucht und es trotzdem nicht einmal versucht hat. Und wieso gibt es diese Distanz?
    Ich frage mich nur: Wäre es möglich? Soll ich den Sprung wagen? Und mir alles wieder nehmen, was ich jetzt habe?

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Sie meldet sich zurück :)
    Autor
      Muri
      schrieb am Freitag, 18. November 2011
    Text
    Hi!

    Das ist schade, dass es dir wieder schlechter geht:-( Aber ich muss zugeben, dass ich auch etwas skeptisch war, als du erzählt hast, dass es gar nicht so schlimm ist mit dem Vermissen. Also ich hätte dir es ja gewünscht:-) Aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man jemanden, der einem so viel bedeutet, so schnell nicht mehr vermissen kann.
    Auf jeden Fall denke ich, dass es ganz normal ist, dass er dir jetzt doch fehlt. Und eigentlich ist es ja auch ganz logisch, dass es erst nach ein paar Wochen so richtig schlimm wird. Weil dann ist man ja erst so richtig auf „Entzug“ ist. Bei mir ist das auch immer so. Je länger ich nichts von ihm höre, umso unruhiger werde ich. Erst denke ich immer ich schaffe es ohne ihn…und dann vergehen die Wochen…und irgendwann halte ich es dann doch nicht mehr aus:-( Ich versuche jetzt schon echt lange, ihn mir aus dem Kopf zu schlagen und zwischendurch gibt es auch immer öfter Momente, wo ich denke, dass ich es schaffe und ihn nicht so doll vermisse…aber trotzdem ist es so schwer. Und im Moment ist es echt wieder schlimm:-(

    Ich finde, du hast diese Sehnsucht echt gut beschrieben…wenn da auf einmal irgendwie die Erinnerung und tausend Gefühle hochkommen. Echt, als ich deinen Text gelesen habe, hat mich das sehr berührt, weil ich es mir so genau vorstellen konnte, weil ich es selbst auch schon so gefühlt habe. Ich hätte vorher nie gedacht, dass Gefühle so stark sein können und so einen heftigen Einfluss auf einen haben. Und irgendwie scheint es nicht so wirklich ein „Gegenmittel“ zu geben oder? Ich habe eigentlich schon alle Ablenkungsprogramme durch. Die helfen dann auch für einen Moment…aber spätestens abends vorm Einschlafen kann man irgendwie nichts mehr vor sich selbst wegrennen:-( Aber du hast geschrieben du hast einen neuen Freund. Hilft das denn nicht? Und wie hast du das überhaupt hinbekommen? Geht das, sich in jemanden zu verlieben, während man jemand anderem noch hinterher trauert? Ist jetzt nicht als Vorwurf gemeint, ich frage nur so aus Interesse.

    Habe ich dich richtig verstanden und du überlegst gerade ihm alles zu sagen? Diesen Gedanken es nicht einmal richtig versucht zu haben, hatte ich auch. Solange man das Gefühl hat, nicht alles versucht zu haben, kann man nie richtig wissen, ob es nicht doch etwas hätte geben können. Und dann bleibt da immer noch das Fünkchen Hoffnung und der „Was wäre wenn…“ Gedanke. Und deswegen kann man nicht loslassen. Deswegen habe ich meinem Fahrlehrer dann geschrieben. Nicht so direkt, dass ich mich in ihn verliebt habe…aber er hat es schon gecheckt. Und mir dann ne Abfuhr gegeben. Da wusste ich dann woran ich bin. Und es hat echt ...e weh getan. Ich bin wochenlang rum gelaufen wie ein Gespenst…aber mittlerweile bin ich froh, dass ich weiß, was Sache ist. Ich kann mir jetzt sagen, dass ich es alles getan habe was in meiner Macht stand und muss mich nicht mehr fragen, ob nicht vllt doch nur ein Missverständnis zwischen uns stand oder wir uns beide nicht getraut haben zu unseren Gefühlen zu stehen. Dafür muss ich jetzt mit der Gewissheit leben, dass er mich nicht will. Einerseits hilft das tatsächlich loszulassen…andererseits macht es die Verliebtheit aber auch nicht einfach weg und ist trotzdem sehr schwer:-(
    Ich denke, das solltest du halt bedenken, wenn du überlegst „den Sprung zu wagen“. Du musst wissen was dir wichtiger ist: Die Gewissheit oder die Sicherheit? Denn wenn du deine Gefühle offen legst, riskierst du auf jeden Fall viel. Du riskierst, dass er dich verletzt, dass euer Verhältnis schlechter wird… andererseits ist es halt auch eine Chance zur Einsicht.

    Naja, berichte auf jeden Fall wie es weiter geht bei dir!

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Sie meldet sich zurück :)
    Autor
      schnecke35
      schrieb am Sonntag, 20. November 2011
    Text
    Mann, das ist schon echt krass, was Du schreibst. Vor allem dies:

    "Wenn sich so sterben anfühlt, dann habe ich davor definitiv keine Angst mehr."

    Da mach ich mir so paar Gedanken... Sorgen muss ich mir doch nicht machen?

    Ich habe Deine Geschichte verfolgt. Du hast ja schon einiges erlebt. Es freut mich, dass ihr nach all dem Ärger wieder gut klar kommt. Meinen Respekt, dass Du das mit Klasse A durchgezogen hast. Das hat sich gelohnt!

    "Ich frage mich nur: Wäre es möglich? Soll ich den Sprung wagen? Und mir alles wieder nehmen, was ich jetzt habe?"

    Ja, das frage ich mich auch immer noch. Ich hab seit zwei Jahren meinen Führerschein. Und ich bin froh, dass wir immer noch guten Kontakt haben. Aber hin und wieder "übermannen" mich die Gefühle (mal sind sie stärker, mal weniger), wo ich denke, ich muss es ihm jetzt sagen, sonst geh ich kaputt! Obwohl ich denke, dass ich den Zeitpunkt wohl verpasst habe, dies zu tun. Manchmal kann es auch befreiend sein, wenn man sich seinem Gegenüber anvertraut, egal, wie derjenige drauf reagieren mag. Naja, ich wünsche Dir alles Gute.

    LG

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Sie meldet sich zurück :)
    Autor
      Rinker
      schrieb am Montag, 21. November 2011
    Text

    >Da mach ich mir so paar Gedanken... Sorgen muss ich mir doch nicht machen?

    Nein, brauchst du nicht.

    Mein Freund hat mich heute angesprochen, warum ich immer so nachdenklich bin. Er wollte nicht mit mir telefonieren und war sich dessen so sicher. Ich hab eigentlich nichts gemacht, außer dass mich einfach meine ganze Lebenssituation, so wie sie ist (Ausbildung im Wandel, Stress (aber kein Ärger) daheim, Freund mit Kind und immer aufkommende Eifersucht (trotz allem)) unglaublich mitnimmt. Ich bin müde, schlafe schlecht und kann nicht umhin, an ihn zu denken. Weil ich das Vergnügen hatte mit einem FL zu telefonieren, der mir seine Seite & Meinung zu meiner Situation verdeutlicht hat. Ich laufe wohl seit Monaten einem Hirngespinst hinterher, von dem ich jetzt auch endlich weg kommen will.
    Ich will glücklich sein, ich will frei sein.
    So wie es jetzt ist, kann es nicht funktionieren.
    Ich hatte heute solche Angst, ihn zu sehen. Einfach nur noch Angst vor meinen Gefühlen und der Erkenntnis, dass es nichts bringt. Das hat mir jetzt einfach nur jemand knallhart ins Gesicht sagen müssen. Jemand, der wirklich weiß, von was er spricht.

    Und ich hab gerade gemerkt, wie wichtig mir mein Freund geworden ist. Ich will nicht wieder alleine sein und ihn nicht verlieren.
    Das ist mir einfach zu wichtig.
    Jemand der mich liebt, so wie ich bin.
    Damit werde ich das schreiben hier in meinem Thread auch ab sofort unterbinden.

    Vielleicht werde ich eine Freundschaft zu ihm aufbauen können. Aber ich werde mich nicht mehr melden. Ich werde keinen Schritt mehr auf ihn zu machen. Ich würde mich nur selber quälen.
    Auch wenn das noch ewig dauernd wird, ich will es jetzt endlich schaffen. Für mich gibt es einfach keine Hoffnung mehr, an die ich mich klammern könnte.
    Auch wenn das mein Herz noch anders sieht.

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Sie meldet sich zurück :)
    Autor
      schnecke35
      schrieb am Dienstag, 22. November 2011
    Text
    Hallo Rinker,

    das finde ich eine gute Entscheidung! Dir gehts ja schon seit langem nicht mehr so gut, das muss nicht noch schlimmer werden. In solchen Fällen muss einem einfach jemand die Augen öffnen, der Erfahrung in dem Bereich hat(te). Das kann sehr heilsam sein. Da Du auch jetzt in einer Beziehung bist, ist es Deinem Freund gegenüber auch fair, Dich von Deinem FL "loszusagen". Denn Dir ist ja jetzt klar geworden, wie wichtig er Dir Dein Freund ist. Vielleicht kannst Du nach ein bißchen vergangener Zeit (wenn sich die Wogen geglättet haben) wirklich eine Freundschaft mit Deinem FL aufbauen, das ist ja nicht ausgeschlossen. Das könnte Dir auch viel geben. Deine ganze Hoffnung kannst Du zukünftig in andere schöne Dinge stecken, allen voran Deine Beziehung. Der Anfang wird schwer sein, aber Du wirst es schaffen. Du hast schon soviel erlebt und hattest die Kraft, es durchzustehen. So wird es auch diesmal sein.

    Ich wünsche dir alles, alles Gute!

    LG, Schnecke

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Sie meldet sich zurück :)
    Autor
      schnecke35
      schrieb am Montag, 2. Januar 2012
    Text
    Hallo Rinker,

    zuerst einmal wünsche ich Dir ein gesundes, neues Jahr! Ich habe gesehen, dass Du wieder ein paar Einträge zu verschiedensten Themen geschrieben hast. Wollte mal fragen, wie´s Dir geht und wie die Lage ist? Vielleicht magst Du ja was schreiben.

    LG, SChnecke

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: Re: Sie meldet sich zurück :)
    Autor
      hoplaco
      schrieb am Montag, 13. August 2012
    Text
    >Ich wollte dich ja auch gar nicht belehren oder dir sagen was du machen sollst, von daher kannst du mir auch gerne widersprechen:-) Das muss ja jeder selber wissen und du musst das machen, wovon du denkst, dass es am besten für dich ist. Und wenn du im Moment nicht bereit bist „vernünftig“ zu sein und ihn abzuschreiben, dann ist das ja auch ok (ist ja nicht so, dass ich das nicht kennen würde:-)). Aber ich dachte, dass ich wenigstens einmal versuchen muss dir vor Augen zu führen, wie sehr du dich anscheinend selber quälst. Das tat mir irgendwie so Leid.
    >

    >Und ich will auch noch was zum Thema „Freundschaft wenn man keine Liebe haben kann“ sagen. Denn so wie ich das verstanden habe ist das doch dein „Plan“ oder? Du versuchst jetzt die Zeit mit ihm, die du hast, zu genießen. Obwohl du weißt, dass er deine Gefühle wahrscheinlich nicht erwidert, willst du weiterhin Kontakt zu ihm haben und versuchen eine Freundschaft zu ihm aufzubauen.
    >
    >Ich kann nachvollziehen, dass dir das als beste Lösung erscheint. Aber ich weiß nicht, ob sie das ist. Ich habe genau dasselbe versucht. Als ich gemerkt habe, dass meinem Fahrlehrer nicht so viel an mir liegt wie mir an ihm, habe ich mir gedacht, dann versuche ich das einfach genauso locker zu sehen wie er. Ich habe einfach versucht ihn als netten Bekannten zu sehen, mit dem man ab und zu mal was Schönes unternimmt. Ich dachte mir, dass ich zufriedener wäre, wenn ich überhaupt bei ihm sein kann, als wenn ich ihn gar nicht mehr sehe. Und ich habe genau wie du gedacht, dass es einfacher für mich wäre, mich von ihm zu lösen, wenn ich immerhin die Sicherheit hätte, dass ich ihn sehen kann, wenn ich es gar nicht mehr aushalte.
    >
    >Aber es hat nicht geklappt. Es hat mich nicht glücklich gemacht. Klar kurzfristig war ich schon glücklich, wenn er sich gemeldet hat. Aber den größten Teil der Zeit ging es mir schlecht. Mir hat das nicht gereicht. Wenn man verliebt ist, hat man einfach andere Erwartungen und Hoffnungen als wenn man befreundet ist. Dann reicht es einem irgendwann nicht mehr wenn man, wie du es gesagt hast, geschätzt und respektiert wird. Zumindest war das bei mir so. Er war mir immer wichtiger als irgendein Freund und ich war immer enttäuscht, wenn ich gemerkt habe, dass ich ihm aber nicht so wichtig bin.
    >
    >Meine Erfahrung ist also, dass man keine Freundschaft haben kann, wenn einer mehr empfindet. Das wollte ich dir einfach nur erzählen. Einfach weil ich mir nicht vorstellen kann, dass sowas funktioniert. Aber ich denke, dass wird dich nicht davon abhalten es trotzdem zu versuchen:-) Mich hätte es damals auch nicht abgehalten. Und wer weiß, vllt klappt es bei dir ja:-)
    >

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    gefühlschaos
    Autor
      q2g
      schrieb am Montag, 2. Januar 2012
    Text
    ich verfolge schon seit längerem einige beiträge hier und bin auch froh nicht allein zu sein :)
    ich habe nämlich auch ein ziemlich komplieziertes problem mit meinem inzwischen ex-FL.

    also werend meiner praktischen ausbildung verlief alles ohne probleme ich fand ihn echt klasse, wa aber nich verknallt in ihn oder hab für ihn rumgeschwärmt oder soo. er hat auch keine andeutungen gemacht es kam auch nie zu irgendwelchen zufälligen berührungen im auto. er hat zwar schon ab und zu bischen rumgeflirtet aber ich habs nie ernst genomm. zu großen unterhaltungen kam es auch nie, weil ich nich wirklich gesprächig wa, bin nich grad multitaskingfähig :D....
    aber nach meiner bestandenen prüfung wurde mir bewusst das ich ihn schon extrem vermisse....hab ihn gar nicht mehr aus meinem kopf bekomm :(....irgendwann hab ich ihm dann eine sms geschrieben, er hat auch geantwortet :D...wir haben immer öfter geschrieben bis er meinte ich solle mal wieder zu ihm komm, wenn er unterricht macht, er würde mich gern wiedersehn. hab ich denn auch gemacht und er hat sich tierisch gefreut...am tag meiner bestandenen A1-prüfung bin ich denn auch wieder zu ihm und er hat mich denn zur gratulation in den arm genomm, dass wa NOCH eine normale umarmung. abends hat er dann geschrieben, dass sie ihm zu kurz wa und er mich das nächste mal doller und länger drücken würde. so wa es denn auch....und er ging treffen für treffen immer weiter. auf diese liebevollen umarmungen folgte dann auch bald der erste kuss...nach jedem treffen mit ihm denke ich immer wieder erneut darüber nach warum er mit all dem angefangen hat...und jetz weis ich nich was ich für ihn empfinde, ich hoffe nur das es keine liebe ist, aber ich muss einfach pausenlos an ihn denken:(

    würde mich total freuen, wenn ich unter euch jemanden zum reden finde
    danke :)

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: gefühlschaos
    Autor
      Rinker
      schrieb am Montag, 2. Januar 2012
    Text

    >würde mich total freuen, wenn ich unter euch jemanden zum reden finde
    >danke :)

    Wäre aber toll, wenn du das nicht unbedint in meinem Thema machen würdest!! Generell hätte ich damit kein Problem, nur war ich endlich froh, dass es von der Startseite verschwunden ist (da mein FL das hier nicht sehen soll und ich bedingt um meine Identität fürchte, da ich ein wenig zu weit gegangen bin)

    Es wäre also toll, wenn wir das hiermit auf Eis legen. ;)

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: gefühlschaos
    Autor
      schnecke35
      schrieb am Dienstag, 3. Januar 2012
    Text
    >
    >>würde mich total freuen, wenn ich unter euch jemanden zum reden finde
    >>danke :)
    >
    >Wäre aber toll, wenn du das nicht unbedint in meinem Thema machen würdest!! Generell hätte ich damit kein Problem, nur war ich endlich froh, dass es von der Startseite verschwunden ist (da mein FL das hier nicht sehen soll und ich bedingt um meine Identität fürchte, da ich ein wenig zu weit gegangen bin)
    >
    >Es wäre also toll, wenn wir das hiermit auf Eis legen. ;)


    Bitte schieb die Schuld nicht auf q2g, denn ich war es ja, die Dein Thema zurück auf die Startseite geholt hat. Ich wollte mich nur nach Deinem Befinden erkundigen, nachdem ich gesehen hab, dass Du wieder hier bist und fand nix Schlimmes daran, in "Deinem" Thema erneut zu schreiben. Wenn Du hier nix antworten willst, okay. Kannst theoretisch auch ne Mail schreiben, meine Adresse steht irgendwo im Thema: "Völlig verwirrt... und nun?"

    Gruß, Schnecke

    Auf den Beitrag antworten

  • Thema
    Re: Re: Re: gefühlschaos
    Autor
      hoplaco
      schrieb am Montag, 6. Februar 2012
    Text
    >>
    >>>würde mich total freuen, wenn ich unter euch jemanden zum reden finde
    >>>danke :)
    >>
    >>Wäre aber toll, wenn du das nicht unbedint in meinem Thema machen würdest!! Generell hätte ich damit kein Problem, nur war ich endlich froh, dass es von der Startseite verschwunden ist (da mein FL das hier nicht sehen soll und ich bedingt um meine Identität fürchte, da ich ein wenig zu weit gegangen bin)
    >>
    >>Es wäre also toll, wenn wir das hiermit auf Eis legen. ;)
    >
    >
    >Bitte schieb die Schuld nicht auf q2g, denn ich war es ja, die Dein Thema zurück auf die Startseite geholt hat. Ich wollte mich nur nach Deinem Befinden erkundigen, nachdem ich gesehen hab, dass Du wieder hier bist und fand nix Schlimmes daran, in "Deinem" Thema erneut zu schreiben. Wenn Du hier nix antworten willst, okay. Kannst theoretisch auch ne Mail schreiben, meine Adresse steht irgendwo im Thema: "Völlig verwirrt... und nun?"
    >
    >Gruß, Schnecke

    Auf den Beitrag antworten


Lernen Sie mit dem Online-Lernsystem ab 5,99 € online und mobil für die Theorieprüfung!
Hier klicken!
Fahrschule.de Führerschein 2020 Logo

Fahrschule.de 2021

Theorie-App für alle
Führerscheinklassen.

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo
erhältlich bei amazon appstore Logo
Fahrschule.de Führerschein Lite Logo

Fahrschule.de Lite

Die kostenlose
Testversion der App
Fahrschule.de 2021

Laden im Apple App Store Logo
Jetzt bei Google Play laden Logo